Next Stop: Schloss Drachenburg

7. Januar 2019

Nach dieser Hochzeit konnte ich mich nicht kaum bewegen. Meine Beine hatten ganz schön schlapp gemacht. Ihr fragt euch, warum? Dazu später mehr.

Das Gefühl dieser so wundervollen Hochzeit schwingt immer noch mit. Dieses eine ganz besondere Gefühl, ich kann es kaum beschreiben. Wenn ich würde, wäre es eine Mischung aus Märchen, großer Liebe, Freundensprüngen und Emotionen pur.

Als ich Xenia und Henning zum ersten mal Traf, hat es keine Sekunde gedauert und ich hatte die zwei schon fest ins Herz geschlossen. Nach jedem Treffen, sage ich meinen Brautpaaren, dass sie ganz entspannt schauen sollen, ob das sich alles für sie gut anfühlt und sich dann melden. Bei Xenia und Henning saß ich mit gekreuzten Fingern da und habe nur gedacht, wie gern ich die Geschichte der beiden begleiten möchte.

Der Tag startete für mich mit einer Bahnfahrt. Der einzige Weg zum Schloss führt über die Drachenfelsbahn. Beim Schloss Drachenburg angekommen, gingen wir über eine Wendeltreppe bis ganz hoch ins Schloss, wo Xenia sich bereits fertig machte. Ihr ahnt es schon – die Wendeltreppe bin ich nicht nur einmal hoch und runter gegangen : ) Nach einer schönen Trauung, einer weiteren Bahnfart ging es im Anschluss zum Feiern ins OSCAR in der Remise.

Aber seht selbst. Ein ganzer Tag voll mit Liebe.

Ich danke euch von Herzen ihr zwei!

 

 

 

"Die Welt dreht sich um uns weiter. Wir haben das Gefühl, die Bilder schwingen im Raum und summen eine Melodie"