Zwei Lovebirds im Harz

2. Oktober 2018

So sehr ich Hochzeiten liebe, so sehr liebe ich auch meine Paarshootings. Gerade jetzt bin ich viel mit Verliebten unterwegs und halte Liebesgeschichten fest. Über jede einzelne freue ich mich so sehr – denn wirklich jede ist anders! Oft reicht leider nicht die Zeit, um alle Geschichten in meinem Blog zu zeigen. Heute aber ist wieder einer der Tage und ich zeige euch die Liebesgeschichte von zwei Unzertrennlichen.

Kurz vor Weihnachten war ich mit Steph & Christian im Harz. Vorbei an Seen und kleinen Bächen, einem kleinen Wasserfall und wunderschönen Baumlandschaften stellten wir fest, dass wir nach allen 50 Metern hätten Halt machen können. Trotz dieser vielen Schönheiten, entschieden wir uns für die Plätze rund um die Okertalsperre. Wald, See und zwei Liebesvögel – was braucht man mehr?

Die Liebesgeschichte von Steph und Christian begann in einem kleinen Club in Braunschweig. Nach einigen Bauchkribbeln-und-das-Herz-schlägt-bis-zum-Hals-Treffen hieß es aber schon wieder: Abschied nehmen. Denn für Steph hieß es: “Hallo große, weite Welt – ich komme!” Es ging für ein halbes Jahr nach Neuseeland. Ich denke jeder kann sich vorstellen, was für ein Herzschmerz-Gefühl das sein muss – Verliebt und am anderen Ende der Welt zu sein. Nach ein paar Wochen packte Christian kurzerhand die Koffer und stieg in den Flieger nach Neuseeland. Richtig. Mehr Kitsch und Romantik geht nicht, denkt ihr? Aber seien wir mal ehrlich: Gibt es einen größeren Liebesbeweis als für die Liebe ans andere Ende der Welt zu fliegen? Ich nenne sie Liebesvögel. Denn Liebesvögel gelten als unzertrennlich. Genau wie diese beiden. Aber seht selbst.